Sie sind hier: III. Natürliche Nährstoffe / Earthrise Spirulina
23.08.2019
Video
Spirulina, die ideale Nahrung für die Menschheit, jetzt und in der Zukunft...
UN - World Food Conference, UNESCO & UN WHO
Logo
LOGO

Was die Vereinten Nationen über SPIRULINA sagen:

"Es ist sowohl für nationale Regierungen und zwischenstaatliche Organisationen notwendig das Potenzial von Spirulina neu zu bewerten. Hier wird beides erfüllt – sowohl ihre eigene Ernährungssicherheit als auch ihre Bemühungen ein Werkzeug für Notfälle zu entwickeln"  The UN-Food and Agriculture Organisation(FAO) Report on Spirulina 2008

 

“Für die WHO stellt Spirulina aus vielfältigen Gründen eine interessante Nahrung  dar.  Sie ist reich an Eisen und Eiweiß und ist  geeignet, Kindern ohne jegliches Risiko verabreicht zu werden. Wir bei der WHO betrachten es als eine sehr geeignete Nahrung" - United Nations World Health Organization (WHO), Geneva, Switzerland June 8Th, 1993

 

Spirulina wurde in der United Nations World Food Conference von 1974 als die beste Nahrung für die Zukunft erklärt.

 

 

 

SPIRULINA - ein nachhaltiger Ansatz zur Bekämpfung der Unterernährung
Erreichung der U.N. MDG’s

 

Für die Beseitigung von extremer Armut und Hunger, dem  U.N. Millennium Development Goal Nr. 1, sind nachhaltige und langfristige Lösungen unerlässlich.

Diese sind nicht nur in Notsituationen notwendig, sondern auch eine Investition in eine produktive Gesellschaft, um eine Veränderung des Alltags der Menschen zu ermöglichen. Denn wie kann die Gesellschaft die  Armut beenden und Wohlstand erlangen, wenn ihre Kinder unterentwickelt, geistig zurückgeblieben oder zu schwach sind, um die Schule zu besuchen? Eine solche nachhaltige Lösung ist Spirulina,  die blau-grüne Mikroalge, die als vitale Nahrungsquelle dienen kann. Spirulina ist eine Alge, die ganz natürlich unter tropischen Bedingungen in alkalischen Wasser wächst und in kleinen Teichen mit wenig Investition kultiviert werden  kann. Auf lange Sicht gibt es keine billigeren und besseren Wege zur Nachhaltigkeit als die Schaffung lokaler Unternehmen, welche die Kenntnisse und Fähigkeiten der Frauen vor Ort nutzen. Eine wirklich nachhaltige Lösung entsteht, wenn Frauen in ländlichen Gebieten gewinnbringend an der Beseitigung der Unterernährung beteiligt werden und davon leben können. Spirulina kann eine nachhaltige und langfristige Lösung werden, wenn Programme entwickelt werden, die kleinen Unternehmen ermöglichen, die Bekämpfung der Unterernährung wirtschaftlich zu betreiben.

Wie kann Spirulina extremen Armut und Hunger ausrotten?

 

  • Spirulina ist erschwinglich: ein Kind in Indien zu ernähren kostet zwischen einem und zwei Rupien pro Tag (US $ 6 bis 12 pro Jahr). Viele andere Ernährungs-Lösungen sind teurer und weniger nachhaltig.

  • Spirulina ist wirksam: ein Gramm pro Tag ist ausreichend genug, um schwere Unterernährung bei einem Kind in ein paar Wochen zu korrigieren. Neue Studien legen nahe, dass Spirulina nicht nur die körperliche Entwicklung des Kindes verbessert, sondern auch die kognitive Leistungsfähigkeit.

  • Darüber hinaus hilft Spirulina Menschen, die von HIV / AIDS betroffen sind, um an Körpergewicht zu gewinnen und sich in ihrem täglichen Leben besser zu fühlen.

  • Es ist ein relativ einfacher Vorgang und erfordert eine geringe Investition von nur 500 US- Dollar pro Tank (18 m2), um 150 Gramm pro Tag zu produzieren.

  • Es macht Frauen unabhängig: der Anbau von Spirulina ist körperlich nicht sehr schwer und arbeitsintensiv - und daher ein idealer Job für Frauen.

  • Es ist ein lokales Geschäft: Die Spirulina -Produktion kann als dezentrale, ländliche Industrie organisiert werden und die Menschen vor Ort mit einbeziehen. Einzelpersonen können sich durch die Produktion, die Verarbeitung und den Verkauf von Spirulina ein Einkommen dazu erwirtschaften, ein eigenes kleines Geschäft aufbauen. Es ist somit eine nachhaltige und langfristige Lösung.

 


The IIMSAM Dar al Muamineen Centre – a success story in Kenya (2009-Present)

The IIMSAM Spirulina Nutritional Programme in the Nyanza Province of Kenya has served over 100,000 Spirulina Feeding Visits for Fiscal Year 2009-2010. The Centre works to help physically challenged orphans/children, with housing, feeding, medical care, education etc. The programme, which is the first of its kind in Kenya, aims at making the cultivation of Spirulina self sustainable. In addition we provide special services to HIV/AIDS infected adults and children. The IIMSAM Spirulina Programme is in the process of rapid expansion to the Kogelo,Turkana and Mombasa regions it aims at becoming a self-sustainable solution that can be duplicated throughout Kenya, Africa and worldwide.

SELECTED SPIRULINA-DISTRIBUTION PILOT-PROJECTS PROJECTED FOR 2011-12

Upon Availability of Funding

The IIMSAM Spirulina Fallujah project aims at helping the children and adults in need and raises the health profile of the citizens in Fallujah, Iraq. The project’s primary focus is on the cultivation and distribution of Spirulina and the providence of micro credit loans, to start small private Spirulina pool enterprises. In addition, the programme will provide children with a new type of nutritional and health education, enabling them to increase their environmental and social awareness.

IIMSAM`s Initiative for Dominican Republic/Haiti

IMSAM will provide immediate emergency relief for the areas where nutritional and medical assistance is most needed. Based on IIMSAM’s preliminary analysis, this would be the northern part of the country and the area on the border with the Dominican Republic. In the initial phase IIMSAM will be able to provide relief to peoples suffering from severe malnutrition. However, the emergency relief program will be expanded to the whole area as well as other regions based on need. IIMSAM’s IMAP Program (International Medical Assistance Program) a team of highest quality medical doctors and practitioners provided Specialised Medical Services after Haiti was struck with a devastating earthquake on 16 January 2010. IIMSAM will be treating malnourished children, primarily with ready-to-use spirulina, that includes all the minerals, vitamins, and nutrients that rapidly growing young children need.  

Democratic Republic of Congo 

IIMSAM will be initiating an emergency Spirulina distribution pilot-project in the Maniema Region which is suffering from severe crises situation where people are forced to eat from the bushes. IIMSAM will also be proving under its IMAP Programme emergency medical relief services to the local population of  Maniema. IIMSAM will be treating malnourished children, primarily with ready-to-use spirulina, that includes all the minerals, vitamins, and nutrients that rapidly growing young children need. 

Peru- IIMSAM will be initiating a Spirulina based Affirmative Action Programme to counter malnutrition for the indigenous and other populations in Peru along with the cooperation of the national and local authorities. IIMSAM will be treating malnourished children, primarily with ready-to-use spirulina, that includes all the minerals, vitamins, and nutrients that rapidly growing young children need.

Colombia- IIMSAM will be initiating a Spirulina based Affirmative Action Programme to counter malnutrition along with the cooperation of the national and local authorities. IIMSAM will be treating malnourished children, primarily with ready-to-use Spirulina, that includes all the minerals, vitamins, and nutrients that rapidly growing young children need.  

For additional Information on Spirulina and IIMSAM go to: www.iimsam.org